Schirmherr Moritz Petri Deutscher Ruderverband

Die Schirmherrschaft der Venø Spendentour haben Holger Knaack und Moritz Petri übernommen.

Moritz Petri ist der amtierende Präsident des Deutschen Ruderverbandes. Zu den Aufgaben des DRV zählt die Interessenvertretung der Ruderer, die Zusammenstellung der Nationalmannschaften und die Koordination der Vereinsarbeit.

Grußwort zur Schirmherrschaft der Venø-Rotary-Spendentour

Liebe Ruderinnen und Ruderer,
Ich freue mich sehr, zusammen mit Holger Knaack, dem Präsidenten von Rotary International, Schirmherr der Venø-Rotary-Spendentour zu sein.
Seit Kriegsbeginn vor fast zwei Monaten müssen die Menschen in der Ukraine um ihr Leben fürchten. Millionen Bürger – hauptsächlich Frauen und Kinder – sind auf der Flucht und mussten ihren Mann und Vater zurücklassen.
Es freut mich sehr, wenn ich sehe, wie groß das Engagement unserer Ruderfamilie ist. Die Venø-Rotary-Spendentour ist eine Initiative des Rudersport-Clubs Rosenheim und des Rotary-Clubs Rosenheim Innstadt. Sie ist ein tolles, aber auch herausforderndes Projekt. Knapp drei Monate Ruderzeit wird es dauern, den vor 70 Jahren in Dänemark gebauten Inrigger Venø die 2.130 km von Aurich nach Passau/Rosenheim zu überführen. Der Riemen-Zweier mit Steuermann wird dabei knapp 100 Schleusen passieren und in Holland, Belgien und Frankreich Halt machen.
Die Strecke wird in mehreren Etappen von Ruderinnen und Ruderern und ruderkundigen Mitgliedern der Rotary Clubs aus ganz Deutschland zurückgelegt. Jeder, der Lust hat, kann sich dafür anmelden. Wer es zeitlich nicht schafft, aber trotzdem etwas Gutes tun möchte, kann für jeden geruderten Kilometer spenden.  Die eingefahrenen Spendengelder werden dann Rudervereinen zur Verfügung gestellt, die Projekte zur Integration von Flüchtlingen durchführen.
Ich hoffe, dass sich zahlreiche Teilnehmende sowie Spender finden und die Venø erfolgreich überführt wird.

Schäftlarn, im April 2022
Moritz Petri
Vorsitzender des Deutschen Ruderverbandes

PHP Code Snippets Powered By : XYZScripts.com